Vadim Tschenze

Vetucha Heilung:

Rituelle Energiearbeit der Russen mit Vadim Tschenze

Erlernen Sie:

  • Erkennen der Krankheitsursachen
  • Retriming, Futzuki und andere Methoden der Neuzeit
  • Abwehrtechniken und Übungen für mehr Energie
  • Stärkung der Chakren
  • Heilen mit Ikonen
  • Schamanische Räucherungen
  • Geistige Heilung des inneren Kindes
  • Auflösung von karmischen Blockaden
  • Befreiung von fremden und eigenen negativen Beeinflussungen
  • Geheime Heilrituale der Vetucha
  • Meditation

Vetucha-Heiler verwenden ihren Geist, Gebete, Besprechungen, Rituale, Kräuter, Essenzen und Ikonen um die Heilung des Geistes, der Seele und des Körpers zu ermöglichen. Schwerpunkt dieses Seminares ist die sichere Beratungstätigkeit in den verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten von Vetucha-Heilung. Lassen Sie sich in die geheime Lehre der russischen Geistheiler einweihen und werden Sie selbst Heiler! Vetucha ist die älteste und natürlichste Heilmethode der Menschheit. Seit Jahrtausenden wird diese Methode u. a. von Schamanen und Priestern russischer Völker mit großem Erfolg angewendet. Diese Form der Geistheilung hat zum Ziel, die Selbstheilungskräfte durch verschiedene Vorgänge zu aktivieren. Vetucha kann jeder erlernen, auch Sie! Das Prinzip der Vetucha-Heilung beruht auf dem Austausch zwischen Patient und Heiler und dem Weiterleiten der vor unseren Augen versteckten Energien. Diese Methode ermöglicht eine sehr schnelle Blockadenlösung in den Chakren, im Aurafeld und in den karmischen Mustern. Für den Heilungsprozess des Klienten ist es sehr wichtig, dass ihm der Grund, die Ursache für sein Leiden ins Bewusstsein gebracht werden. Vetucha ist eine Methode aus Schwingungsarbeit, Energieübertragung, Mustererkennung und Blockadenbewältigung.

Inklusive schriftliche Unterlagen.

  • Dauer: 2 Tage, jeweils 10:00 - 17:00
  • Preis: € 370,- Frühbucherpreis (ohne Verplegung und Nächtigung)
  • Ort: Lebensraum, Sportstrasse 331 / 2.OG, 5733 Bramberg am Wildkogel

 

Zurück

 
Unsere Partner
 
Lebensraum Magazin

Lebensraum Magazin